BORN TO BE FREE > Allgemein  > Ich wünsche mir Licht…

Ich wünsche mir Licht…


Als Mensch, der Entscheidungen gerne verstehen würde, habe ich mir während dieser “Corona-Zeit” immer wieder Gedanken über die aktuelle Situation gemacht. Dabei habe ich mich häufig über die aus meiner Sicht oberflächliche Art der verbreiteten Informationen gewundert. Ich habe mir gewünscht, dass auch auf den öffentlichen Kanälen kontroverse Diskussionen unter Fachleuten geführt werden, damit wir mündigen Bürger die Gelegenheit gehabt hätten uns selber eine fundierte Meinung zu bilden. Ja, und ich habe mich daran gestört, dass anders Denkende sofort als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werden.

Ich habe dies zum Anlass genommen, um meine Gedanken in eine POEM-FORM zu bringen. Für alle, die nicht lesen möchten, gibt es hier noch eine Akustikversion.

.

___________________________________________________________________________

Ich wünsche mir Licht…

Was soll man glauben und was nicht

Corona, Du vernebelst mir die die Sicht

Wem kann man noch glauben und wem nicht

Im tapp im Dunkeln, doch ich wünsche mir Licht

 

Die Wirtschaft wird runtergefahren, Existenzen zerstört

Ich wünsche mir Transparenz, doch ich werde nicht erhört

Nur eine Meinung ist richtig, das finde ich unerhört

Wenn Du Hinterfragst, ist Dein Ruf zerstört.

 

Denn schön folgen soll man, wie ein frommes Lamm

Die Politik hat nun die Macht, die Bevölkerung ist deren Fang

Verstummt ist er, der Demokratie-Lobgesang

Jetzt ist Diktatur gefragt, da nur sie uns retten kann.

 

Lasst uns zusammenrücken, eine Diskussion führen

Das Feuer, für eine gemeinsame Vision schüren

Gemeinsam Ziele definieren, nachhaltige Lösungen auserküren

Lösungen, die zu einem gelingenden Leben führen

 

Ja, ich bin kein Verschwörungstheoretiker

Bin weder genereller Impfgegner noch radikaler 5G-Kritiker

Bin kein Prophet und kein Weltuntergangsredner

Bin kein Rechtsextremer und auch kein Hardcore-Esoteriker

 

Ich bin ein vielseitiger Mensch… wie Du… pass ich keine Schublade

Ein Mensch wie Du und ich, mit runtergefallener Kinnlade

Ja, denn ich finde es unfassbar schade

gehaltvolle Information, kontroverser Austausch ist wirklich karge

 

Der findet kaum und schon gar nicht auf offiziellen Kanälen statt.

Professoren, die nicht konform sind, bekommen einen Maulkorb verpasst.

Ich habe diese nichtssagende und Angst machende Informationspolitik wirklich satt.

Diese oberflächliche, dilettantische Art von Information macht mich platt.

 

Lasst uns zusammenrücken, eine Diskussion führen

Das Feuer, für eine gemeinsame Vision schüren

Gemeinsam Ziele definieren, nachhaltige Lösungen auserküren

Lösungen, die zu einem erfüllten Leben führen

 

Hört doch auf mit diesen angstmachenden absoluten Zahlen

Erst wenn ihr die Zahlen ins Verhältnis setzt, könnt ihr mit eurer Information prahlen

Wieviele unter 80 Jährige ohne Vorerkrankungen sind nun verstorben?

Und wieviele waren es im Durchschnitt der letzten fünf Jahren?

 

Wieviel Kinder sind wegen Corona verstorben in diesen Monaten?

Auch diese Information ist eine absolute Zahl, daher könnt ihr es erraten

Mich interessiert, wie diese Zahl dasteht im Vergleich zu den letzten Jahren

Und mich interessiert, wieviele Kinder im gleichen Zeitraum an Hunger starben

 

Gehört Bill und Melinda nun die WHO wenn sie hunderte von Millionen spenden?

In der Kommunikation tut ihr immer nur die absoluten Zahlen verwenden

Interessant zu wissen wäre jedoch: wie hoch ist ihr Anteil am Total aller Spenden?

Nur so können wir beurteilen, ob die WHO Bill und Melinda unzulässige Karten senden

 

Lasst uns zusammenrücken, eine Diskussion führen

Das Feuer, für eine gemeinsame Vision schüren

Gemeinsam Ziele definieren, nachhaltige Lösungen auserküren

Lösungen, die zu einem friedvollen Leben führen

 

Wissenschafter gehen davon aus, dass der Virus vom Wildtiermarkt stammt

Wirklich wissen tun sie es aber nicht, verdammt, verdammt, verdammt

Vermutet aber jemand, dass der Virus aus einem Labor entsprang

Wird er sofort als Verschwörungstheoretiker, als eine Gefahr für die Gesellschaft benannt

 

Wenn die einen vermuten werden sie als kompetente Fachmänner anerkannt

Wenn die anderen etwas für möglich halten, werden sie in den Abgrund gerammt

Wurde vielleicht ein Argumentations-Notstand erkannt?

Wir alle befinden uns auf der Lernkurve, begegnen wir uns doch mit Respekt und Anstand

 

Anstatt zu verurteilen und trennende Wände aufzuschlagen

Schlage ich vor, alle an den virtuellen runden Tisch einzuladen

Das ist alleweil besser als stetiges gegenseitiges Anklagen

Konstruktiv zusammen vorwärtsgehen, da ist jetzt anzusagen

 

Lasst uns zusammenrücken, eine Diskussion führen

Das Feuer, für eine gemeinsame Vision schüren

Gemeinsam Ziele definieren, nachhaltige Lösungen auserküren

Lösungen, die zu einem liebevollen Leben führen

 

Wieviel Wohlstandseinbusse, wieviel Sorgen und Kummer ist ein Menschenleben wert?

Eine Frage, die immer wieder in meinen Kopf zurückkehrt

Kann es sein, dass uns hier die Philosophie etwas lehrt?

Wahrscheinlich, ist bei dieser Frage jede Antwort richtig und zugleich verkehrt.

 

Dann sollte aber auch jede mögliche Antwort diskussionswürdig sein

Also gebt allen Einlass, Einlass in die Diskussions-Arena rein

Denn nur so wird ein Zusammenleben ohne Aufstand möglich sein

Denn Unterdrückung führt zu Gegendruck, direkt in einen explosiven Kessel hinein

 

Wir wollen doch alle keinen Aufstand, keinen Kleinkrieg

Denn wo Krieg ist, gibt es nur Verlierer, nie einen Sieg

Komm wir rücken zusammen, eigentlich haben wir uns doch lieb

Wollen alle das gleiche, dass COVID-19 wieder abhaut, wie ein reuiger Dieb

 

Lasst uns zusammenrücken, eine Diskussion führen

Das Feuer, für eine gemeinsame Vision schüren

Gemeinsam Ziele definieren, nachhaltige Lösungen auserküren

Lösungen, die zu einem freien Leben führen

 

Bis es soweit ist, leben wir unser Leben richtig, streben nach einem lebenswerten Leben

Leben unser Leben so, dass wir am Tag X bereit sind, um zu sterben

Vielleicht sollten wir dem Tod auch einen neuen Wert geben

Denn was, wenn der Tod nur die Geburt ist, die Geburt in ein neues lichtvolles Leben?

 

Text: Copyright Stefan Sidler
Sound: Erik Truffaz

___________________________________________________________________________

So, das ist für einmal ein Beitrag in einer etwas anderen Form.

Ich wünsche Dir eine wunderbare Zeit.

Herzlichst

STEFAN SIDLER

Gründer und Inhaber von BORN TO BE FREE

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar